Betriebliche Gesundheitsförderung

Prävention / Rückenleiden:

Rückenerbeschwerden sind neben psychischen Erkrankungen die häufigste Ursache für krankheitsbedingte Ausfallzeiten im Betrieb!

 

Einrichtung / Optimierung des Arbeitsplatzes:

Sie verringern damit das Risiko von Fehlzeiten durch Krankheitsausfall. 

-bestehende Beschwerden werden minimiert.

 

Massagen:
Massagen bauen Stress ab und verhelfen zu einer schnelleren Regeneration.
Sie steigern auf diese Weise die Leistungsfähigkeit und Kreativität jedes einzelnen Mitarbeiters.

 

Nutzen Sie steuerliche Vorteile:

Informieren Sie sich hier über den Gesetzestext (s. Pos. 34):

 

                 www.gesetze-im-internet.de/estg/__3.html 

 

     

und über unseren Partner: Moritz Thömmes

 

                 www.gesundheitskooperation.de

 

 

Weitere Informationen über die Möglichkeiten für Ihren Betrieb geben wir Ihnen gerne auf Anfrage.